Skip to main content

Das Bügelspiel – Hochzeitsspiel

Die Hochzeit ist ein wunderbarer Tag im Leben eines jeden Menschen, es ist der schönste Tag. Und deswegen möchte man ihn für immer in Erinnerung behalten, vielleicht von diesem Tag auch noch den Kindern und Enkeln oder Urenkeln erzählen. Aber was macht den die Hochzeit so schön, so anders als einen normalen Tag? Es ist viel los, es kommen zahlreiche Gäste und… die müssen unterhaltet werden. Jetzt überlegt man noch lange vor der Hochzeit, wie könnte man das organisieren.


Menschen, die sich damit jeden Tag beschäftigen, für die es einfach ihre Arbeit, ihr Beruf ist, kennen sich da bestens aus. Und die würden sagen, dass man bei einer Hochzeit richtig Stimmung schafft und die ganze Gesellschaft in tüchtiger Fahrt hält, indem man sich die schönsten Spiele aussucht. Ja, das Hochzeitsspiel ist wichtig. Jeder von uns hat in seiner Kindheit ganz viel gespielt und hat die Regeln von jedem Spiel noch in guter Erinnerung. Aber ein Spiel zur Hochzeit?

Das ist nicht so einfach, es muss ja etwas sein, was sehr-sehr spannend ist. Ein Hochzeitspaar wandte sich mit dieser Frage an einen Fachmann, und der schlug etwas ganz besonderes vor. Aber die Braut durfte in den Ablauf des geheimnisvollen Spiels nicht eingeweiht werden, sie sollte, so wie die anderen Gäste, nichts ahnen und dann eben die ganze Überraschung in vollen Zügen erleben.

Bei diesem Spiel geht es einfach um das Bügeln. Man wollte ja an dem Tag noch schnell testen, ob die Braut auch wirklich schon für ihre Heirat bereit sei, ob sie das Notwendigste für ihren Mann erledigen kann, ob sie ihn auch gut umsorgen kann. Die Braut lächelt nur verlegen, aber bügeln kann ja jeder. Da wurde ihr mitgeteilt, es geht um ein Hemd ihres Mannes, also um das Hemd, das er gerade trägt. Und Hemden sind nicht so leicht gebügelt wie ein Handtuch oder ein Unterhemd. Das wissen alle. Das Hemd hat ja Ärmel, da braucht man viel Geduld, ein bisschen mehr Geschick und Zeit.


Also wird die arme Braut an das Bügelbrett gebeten, und ihr Bräutigam steht daneben. Dem Bräutigam wird die Strickjacke abgenommen. Zum Vorschein kommt sein wirklich stark zerknittertes Hemd, besonders schlimm sehen die Ärmel und das Rückenteil aus. Das kommt anscheinend von der Hitze, die draußen immer mehr zunimmt.

Das Bügelspiel

Das Bügelspiel ©iStockphoto/Choreograph

Die Braut hält schon das Bügeleisen in der Hand und ist startbereit, doch da läuft plötzlich ein Gast schnell zu dem Bügelbrett und ruft:
„Halt! Wir wollen doch der Braut so etwas nicht an ihrem schönsten Tag des Lebens antun, ich habe da für sie einen guten Tipp. Es ist uns allen doch bekannt, dass die Ärmel am Hemd am schwierigsten zu bügeln sind, da helfe ich der Braut: wir schneiden die Ärmel einfach ab.“ Jetzt geht der Mann ganz entschlossen an den Bräutigam und im Nu sind die beiden langen Ärmel wirklich abgeschnippelt. Das kam so plötzlich, dass die ganze Hochzeitsgesellschaft erst erstarrte, dann fing sie an zu kichern und endlich brach das unaufhaltsame Lachen aus.

Der abgeschnittene Stoff hing leblos an einer Hand herunter, die Schere ist noch in der anderen Hand des „frischgebackenen“ Schneiders, da ging es auch noch weiter. Also beim Bräutigam schmückten das Handgelenk nur noch die Manschetten. Es sah sehr witzig aus, die Gäste waren außer sich, die Braut lachte sich auch kaputt.

Der Schneider ging näher zur Braut und sprach zu ihr:

„Ich kann dir, liebe Braut, auch zeigen, dass dein Mann sich nicht schlecht in diesem Hemd fühlen wird, er hat sogar große Vorteile davon, und wenn er die Jacke anzieht, wird sowieso niemand was bemerken. Unter der Jacke sieht man die kleine Änderung nicht.“
Als der Bräutigam die Jacke anzog, war von außen wirklich nichts zu bemerken. Das amüsante Hochzeitsspiel ging weiter.
„Liebe Braut, du hast gesehen, dass ich mein Bestes gegeben habe, und da es dir so gut gefallen hat, machen wir weiter. Ich habe für dich noch einen nützlichen Tipp. Die Gäste sehen ja auch das Rückenteil des Hemdes unter der Jacke nicht, also kann ich es selbstverständlich genau so entfernen.“ Und bevor die Anwesenden zu sich kamen, war die Schere schon wieder in Arbeit: das Rückenteil fehlte nun auch am Hemd des Bräutigams. Die volle Halle tobte und stöhnte, die Leute beugten sich vor Lachen.
„Da ich möchte, dass das Hemd dem Bräutigam auch wirklich einen guten Dienst erweist, muss ich an die Belüftung noch denken.“ Und der tapfere Schneider entfernte zwei große Kreise über dem Brustkorb.
Das war ein Anblick! Es war kaum jemand vor Lachen zu halten, die Gäste mussten Tränen aus ihren Augen wischen.

Nun standen plötzlich noch sieben Herren auf, sie zogen wie auf Kommando ihre Jacken aus, und was sahen die Gäste..? Diese Herren hatten alle auch so ein beschnittenes Hemd an. Ist das nun die neue Mode..?

Top Artikel in Spiele für eine Hochzeit